Menschenzeit.

Es ist schlimmer als schlimm.Es geht nicht mehr.Alles in mir will einfach nur noch fliehen & das Sanhnehäubchen auf alledem ist der Fakt,dass eine der wichtigsten Personen aus meinem Leben erst vor kurzem nahezu wie spurlos von der 'traurigen Bühne meines Lebens' verschwunden ist.Einzigst die Hoffnung hält mich noch hier...denke ich-fühle ich.

Jeden gottverfluchten Tag hoffe ich einfach weiter,doch nichts,aber auch rein garnichts an meiner Lage ändert sich.Nichts!NICHTS!Ich sollte glücklich & zufrieden sein,habe ich doch alles was ich brauche,was ich wollte,was ich will,aber irgendetwas,was mir zuweilen vorkommt wie eine grauenvolle Stimme will das ich geh-alles zurücklasse,fliehe vor allem & jedem in der Hoffnung das es mir dadurch besser geht.Ich ziehe mich zurück & zeige nur das von mir was ich will,aber diese verteufelte Stimme scheint zu sagen:'Das war zu viel-versteck dich!Du wirst verletzt!'

Es gibt in meiner Welt genug Lebenssinn-ich könnte mir jetzt gleich etliche aus dem Ärmel schütteln,aber sobald ich mit meinen Gedanken allein bin sind sie alle nichtig,wie fortgeblassen & nicht mehr beständig.Ich will in diesen Momenten nur noch sterben.& diese Momente häufen sich in letzter Zeit auf das enormste.Ich weiß nicht woher es kommt,habe ich keinen direkten Grund so zu denken & verneine ich doch eigentlich Ansichten die das Leben als sinnlos betrachten lassen,so treffen sie doch bei mir selbst am ehesten in solchen Momenten zu.

 Ich leide ekelhaft in mich hinein,da ich es niemandem traue zu erzählen was ich denke-ich habe Angst vor Abneigung oder Konfrontation mit der Sinnlosigkeit dieser Begebenheit,aber ich kann daran nichts ändern.Ich weiß wirklich nicht woher dieser enorme Drang zu sterben mit einem Mal (wieder her) kam-lief doch alles perfekt.Auch weiß ich das ich genügend Menschenverstand haben würde um den finalen Schritt nicht zu tun.Es bleib bisher bei einem ekelhaften Leiden ohne Grund.Absolute Schwere der Gedanken,sodass sie auf den Grund fallen & dort elend weiter bluten.

Als ich das jemanden das letzte Mal offenbart hatte,obwohl es damals noch nicht so extrem war,begann diese Person sofort zu weinen an.Aus Mitleid scheinbar.

Ich fühle mich einfach nur noch Unwohl in dieser Welt,vorallem aber in letzter Zeit auch in meinem Körper,den ich eigentlich nur noch als Ekel empfinde & der bloße Gedanke an den Sexualakt brint mir ein Würgen wenn ich darin teilhaben soll.

Es tut mir leid für die,die das irgendwann erfahren werden & mich mit anderen Augen sehen werden-ich vertusche & das ist meiner Meinung nach auch echt besser so.Ja,irgendwann platze ich...

20.5.10 21:12

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen